0

Mit dem Körper des Vaters spielen

Essays, edition suhrkamp 1716

16,00 €
(inkl. MwSt.)

Nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783518117163
Sprache: Deutsch
Umfang: 260 S., mit Abbildungen
Format (T/L/B): 1.3 x 17.7 x 11 cm
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Selten ereignet es sich, daß Texte von Autorinnen oder Autoren, aus ganz unterschiedlichen Anlässen geschrieben, sich zu einem geschlossenen thematischen Zusammenhang fügen. Zu diesen seltenen Ausnahmen sind die hier vorgelegten zehn Essays von Ursula Krechel aus dem letzten Jahrzehnt zu rechnen. In den Versuchen über ganz unterschiedliche Autoren wie Rahel Varnhagen, Johann Wolfgang Goethe, Cesare Pavese, Elisabeth Langgässer, Lena Christ, Sylvia Plath u. a. umreißt Ursula Krechel das Feld, das sich zwischen den literarischen Texten, der Geschlechtsidentität seines Verfassers oder seiner Verfasserin und der Rückbindung an die Beziehungsmuster, die durch das gegengeschlechtliche Elternmuster geprägt sind, ergibt und das literarische Werk bis in die letzten Elemente seiner Struktur prägt. Nicht um eine biographische Reduktion des Literarischen geht es ihr, sondern um das Spiel der frühesten kreativen Lernprozesse, als das sich der Texte in seiner Ästhetik und seiner sprachlichen Gestaltung erweist.